Hier findet Ihr Berichte unserer Mannschaften zum abgelaufenen Jahr 2019:

Erste Herren

Die Saison 2018/2019 schlossen wir in der Landesliga Süd mit dem 4.Tabellenplatz ab, von 26 Spielen konnten wir immerhin 13 siegreich gestalten.

Für die Saison 2019/2020 wurden dann die Karten neu gemischt und siehe da , wir landeten wieder in der Landesliga Nord, das versprach dann unter anderem schöne Reisen nach Westerland, Niebüll, Mildstedt und Büsum. Im Kader gab es kaum Veränderungen , als Neuzugänge konnten wir Marcel Biedermann und Christopher Nay von der SG Eidertal Handball sowie Alex Soboll als Wiedereinsteiger begrüßen. Als Abgänge mussten wir leider Leon Ruf ( Studium) sowie Nick Stange und Sebastian Schmidtke aus gesundheitlichen Gründen verzeichnen.

Nach einer gut verlaufenen Vorbereitung gingen wir guten Mutes in die neue Saison. Ziel war es in der oberen Tabellenhälfte, und bei optimalem Verlauf, in den Top 3 zu landen. Nachdem die Hinrunde nun beendet ist liegen wir mit 14:12 Punkten und 7 von 13 gewonnenen Spielen auf Platz 7 , also am unteren Ende der oberen Hälfte. Die Leistungen waren insgesamt zu unkonstant, auf schön herausgespielte Siege folgten teilweise unnötige und bittere Niederlagen.

Da ist also noch Luft nach oben und wir müssen uns bemühen das bei jedem Spieler vorhandene Potenzial regelmässiger abzurufen.

stehend von links: Ole Brandt ( Co-Trainer) , Jan Horstmeyer (Trainer) Hauke Fendt, Jonas Meister, Martin Bäuning, Finn Riefel, Moritz Riesenberg, Tassilo Bahr, Rule Jansen

sitzend von links : Jochen Riefel (Betreuer) Mitja Lang, Marcel Biedermann, Luca Großklags, Fabian Kühtz, Jonas Mertineit

es fehlen Jannik Mittendorfer ( Co-Trainer) Christopher Nay, Dan Böge , Yannick Zittlau, Ole Tank, Asmus Komischke

Zweite Herren

Zu Beginn der Saison 2018/2019 wurde eine 2. Herren und eine 3. Herren gemeldet. Die 2. Herren versuchte das Glück in der Kreisoberliga. Schnell wurde aber klar, dass das Niveau der Kreisoberliga und die eigenen Ansprüche nicht harmonierten. Im Ergebnis wurde die 2. Herren dann aus der Kreisoberliga abgemeldet. Die verbliebenden Handballer schlossen sich der 3. Herren an. Mit der zusätzlichen Power wurde dann das Aufstieg der 3. Herren von der Kreisklasse in die Kreisliga geschafft und ausgiebig gefeiert.

Seit der Saison 2019/2020 ist die 2. Herren in der Kreisliga angesiedelt. Mit einem Kader von 24 wissbegierigen, talentierten und durchtrainierten Spielern von jung und alt starteten wir vielversprechend in die Saison und wurden gleich im ersten Spiel auf den Boden der Tatsachen geholt. Eine deutliche Niederlage gegen SV Tungendorf sorgte dafür, dass Defizite erkannt wurden und ein neues Saisonziel definiert wurde.  Wir wollen nicht absteigen, um dann in der neuen Saison wieder nach Höherem zu streben. Bedauerlicherweise sind nur 9 Mannschaften in der Kreisliga, so dass die Saison doch schnell zu Ende geht und wir im März bereits kein offizielles Spiel mehr haben.

Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit mit der 1. Herren und der männlichen A-Jugend und bei unseren Förderern.

Erste Frauen

Durch den Aufstieg in die Frauen Kreisoberliga Region Mitte hat die Mannschaft neue Motivation bekommen. Und der aktuelle Tabellenplatz ist ein sehr guter 5. Platz. Da die Mannschaft sehr jung ist, aber noch sehr viel Potenzial hat, blicken wir positiv nach vorne und hoffen, dass wir von Verletzungen verschont bleiben.

Zur Mannschaft gehören: Lesly Kanter, Katharina Schwensen, Sandra Scherwinski, Britta Holz, Lea Glüsing, Jona Rathje, Maartje von Essen, Laura Lass, Antonia Blümm, Sina Blum, Clara Arnold und Enya Müthel. Trainer: Lasse Korbmacher, Co-Trainer: Gerd Scherwinski, Betreuerin: Susanne Scherwinski.

männliche A-Jugend

Die aktuelle A-Jugend hat sich vor der Saison mit drei Neuzugängen verstärkt. Von der SG Wift Neumünster ist Eike-Bendix Brandt zu uns gekommen. Er hat gleichzeitig ein Zweitspielrecht für die dortige Männermannschaft. Außerdem haben sich uns von der TS Bad Bramstedt Finn-Linus Brethack  und Christopher Gloe angeschlossen. Mit dem Langzeitverletzten Lloyd Schmalfuß, der nach den Weihnachtsferien wieder ins Training eingestiegen ist, sind wir mit einem 15er-Kader in die aktuelle Serie 19/20 gestartet. Wieder im Kader, da als „Zwischenjahrgang“ für die B-Jugend zu alt gewesen, sind nun Theo Thomsen und Thore Buczek (zwischenzeitlich A-Jugend Eidertal/Molfsee) wieder dabei. Als „stand-by-Torhüter“ können wir uns auf Laurids Heinzel aus der B-Jugend immer verlassen, falls sich einer unserer beiden Stammkeeper mal verletzt oder anderweitig ausfällt.

Die angestrebte Qualifikation für die Schleswig-Holstein-Liga gestaltete sich sehr schwer und es hat im Ergebnis nicht gereicht, so  dass wir in der Regionsliga spielen. In der Quali hat sich gezeigt, dass wir als überwiegend „junger“ Jahrgang den älteren Mannschaften noch nicht ganz „das Wasser reichen können“, aber  wir werden in der zweiten A-Jugend-Saison 20/21 sicherlich dort wieder angreifen.

Nach einer guten Vorbereitung u.a. mit Turnieren in Oldenburg/Holstein und Pinneberg startete die Saison erfolgreich. Bis auf eine Niederlage gegen Kremperheide/Münsterdorf wurden alle anderen Gegner teilweise deutlich besiegt, wobei wir feststellen mussten, dass das Niveau in dieser Liga  eindeutig zweigeteilt ist. Auf der einen Seite ambitionierte Teams, welche die Schleswig-Holstein-Liga nicht erreicht haben und auf der anderen Seite Mannschaften mit oft kleineren Kadern, die vielleicht auch nicht den Anspruch haben, höherklassig zu spielen.Zum Ende der Hinrunde hatten wir die HSG 91 Nortorf zum Lokalderby in der Halle am Langenheisch zu Gast. Unserer Mannschaft stand ein bis in die Haarspitzen motivierter Gegner gegenüber. Unsere Jungs hatten vielleicht die Hinrunde schon abgehakt, auf jeden Fall erkämpfte sich der Nachbar aus Nortorf einen Punkt, was vorher wohl die Wenigsten erwartet hatten.

Uns tat der Punktverlust im Nachhinein nicht weh und wir belegten den zweiten Platz in der Vorrunde. Ab Januar messen wir uns nun in der neu eingeteilten Hauptrundenstaffel A mit Mannschaften aus der oberen Hälfte der übrigen Vorrunden und treffen auf die A-Jugendteams aus Mildstedt, Owschlag-Kropp-Tetenhusen und HSG Schülp-Westerrönfeld/Rendsburg. Aus der Vorrunde sind die HSG Kremperheide-Münsterdor und MTV Herzhorn wieder mit dabei.

Wir starten hoch motiviert in diese zweite Hälfte der Serie und wollen mit vollem Einsatz  und v.a. Dingen verletzungsfrei oben angreifen.

Ein großer Dank gilt den Eltern, welche uns sowohl bei den Heim- als auch bei den Auswärtsspielen immer unterstützen, das Catering organisieren und natürlich für „frische“ Trikots zu jedem Spiel sorgen.

Der aktueller Kader: Falk Howe, Christopher Gloe, Eike-Bendix Brandt, Finn-Linus Brethack, Liandon Redlin, Lloyd Schmalfuß, Luc Dischinger, Max Duggen, Rasmus Martinen, Silas Westphal, Steffen Rathje, Theo Tomsen, Thore Buczek, Thorge Hünermann, Timo Reichstein
Trainer: Urs-Edmann Pause, Tassilo Bahr, Martin Hünermann

männliche B-Jugend

Nach einer überaus erfolgreichen Spielzeit 2018/2019 als C-Jugend (ungeschlagener Meister Regionsliga) begann das Abenteuer B-Jugend für uns mit der Vorbereitung auf die anstehenden Quali-Spiele zur SH-Liga. Vorher erhielten wir aus der „alten“ B-Jugend mit Laurids (Tor), Jan (Rückraum), Lennard (Rückraum) und Luca (Kreis) noch Verstärkung. Hier war es wichtig, die Jungs so schnell wie möglich in unser Spielsystem einzubauen.

Der Modus für die Aufstiegsspiele bescherte uns dann im Mai auch Spiele gegen Mannschaften, die für die Oberliga HH/SH gemeldet hatten. In der ersten Runde waren die HSG Horst/Kiebitzreihe, HSG Eider Harde 1 und der MTV Herzhorn unsere Gegner. Durch unseren knappen Sieg gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe kamen wir in die nächste Runde und mussten uns mit der HSG Kremperheide/Münsterdorf,  Bramstedter TS und HSG Schülp/Westerrönfeld messen. Hier war leider kein „Blumentopf“ zu gewinnen. Da jedoch die Bramstedter TS aus Spielermangel auf das letzte Spiel gegen uns verzichtete, war für uns die Möglichkeit einer Relegationsrunde gegeben. Diese wurde dann auch in unserer Halle durchgeführt. Es traten Ende Juni 5 Mannschaften aus dem ganzen Land zu diesem Turnier an, um noch die restlichen 2 Startplätze in der SH-Liga auszuspielen. Wir waren ein guter Gastgeber…..leider konnten wir keines unserer Spiele gewinnen. Allerdings haben die Jungs toll gespielt und bis zum Ende gekämpft. Gegen Mannschaften, die überwiegend aus dem alten B-Jugend-Jahrgang bestanden haben wir zwei Spiele knapp mit einem Tor und zwei Spiele mit 4 Toren Unterschied verloren. Insgesamt war es eine sehr anstrengende SH-Liga-Quali, die aber gezeigt hat, dass sich die Jungs auch in der B-Jugend auf keinen Fall verstecken müssen.

Zur Vorbereitung auf die neue Saison besuchten wir zwei Turniere. Am 17.8. fuhren wir erstmals zum O/G-Cup nach Oldenburg/H….ein tolles Turnier mit einer tollen Atmosphäre. Dieses Turnier beendeten wir dann nach 5 Spielen als Sieger….tolle Leistung!!! Gegner waren alle samt aus der SH-Liga und teilweise „alte Bekannte“ aus der SH-Liga-Quali. Eine Woche später ging es zum HSG-Pinnau-Cup nach Pinneberg. Im letzten Jahr hatten wir dieses Turnier als C-Jugend gewonnen und wollten uns auch jetzt gut „verkaufen“. Auch dieses Turnier war ein voller Erfolg. Wir mussten uns von 10 Mannschaften lediglich zwei Oberligisten geschlagen geben und belegten einen sehr guten 3. Platz.

Ende August haben wir mit den Eltern zusammen ein tolles Grillfest gefeiert. Bestes Wetter…gute Laune…leckeres Essen und kühle Getränke!! Vielen Dank an die Organisatoren aus der Elternschaft.

Die neue Saison kann also kommen…! Zudem wurden wir noch mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Dies ist vor allem einer großzügigen Spende von Birgit Heinzel, Inhaberin der Firma „Heinzel Rottler – Brillen + Hörgeräte“, aus Bordesholm zu verdanken. Vielen Dank, Birgit!

Die ersten beiden Punktspiele der neuen Saison haben die Jungs dann auch sehr souverän gespielt und deutlich gewonnen. Danach kamen die ersten „Brocken“….HSG Eider/Harde 2 und HSG Horst/Kiebitzreihe. In diesen beiden Spielen zeigte sich dann, dass die Trauben auch in der Regionsliga der B-Jugend höher hängen. Beide Spiele wurden deutlich verloren, zeigten aber auch deutlich auf, wo zukünftig der Schwerpunkt der Trainingsarbeit liegen wird. Insgesamt stehen die Jungs nach 8 Spielen auf einem guten 3. Tabellenplatz und spielen einen tollen und sehenswerten Handball. Die Integration der 4 „neuen“ Spieler ist gut gelungen und insgesamt machen alle große Fortschritte.  Als Trainergespann bringt es uns viel Freude zu sehen, wie sich jeder Einzelne weiterentwickelt und was für Spielfreude auf dem Spielfeld ausgestrahlt wird.

Ein ungewöhnliches Highlight waren auch die Filmaufnahmen im Oktober an einem Trainingstag in der HBS. Die Bordesholmer Sparkasse drehte für einen Imagefilm eine Bordesholmer Handballmannschaft im „Spielbetrieb“. Dafür war extra ein professionelles Filmteam aus Berlin angereist und es wurden unter Mitwirkung beider Vorstände der Sparkasse 4 Stunden lang einzelne Szenen gedreht. Auf das Ergebnis sind wir alle sehr gespannt. Der Film wird vermutlich ab Ende Mai für alle zu sehen sein.

v. links stehend: Birgit Heinzel, Max Diedrich, Enno Janssen, Jan Kretschmer, Raphael Henningsen, Luca Bustorf, Justus Hensgen,
v. links sitzend: Jannik Krüger, Willi Liebenau, Leon Birreck, Jonathan Kuhn, Junes Großneck, Mats Engel, Leander Jelinek,
v. links am Boden: Lucas Hamann, Laurids Heinzel und Jonte Weinand.
es fehlt: Lennard Möller

weibliche Jugend B 1

Nachdem wir uns in der Vorsaison für die Oberliga qualifiziert haben, wollten wir das in dieser Saison wiederholen. Der Qualifikationsmarathon lief hervorragend an und in der ersten Qualifikationsrunde konnten wir das Maximum, die sichere Qualifikation für die Schleswig-Holstein-Liga erreichen. In der zweiten Qualirunde misslang nicht nur das vorzeitige Erreichen der Oberliga, sondern, viel schlimmer, Mette zog sich einen Kreuzbandriss zu und die Saison ist damit für sie bereits beendet. In der dritten Qualirunde wollte nicht viel gelingen, so dass wir die Saison in der Schleswig-Holstein-Liga bestreiten.

Die Vorrunde in der Schleswig-Holstein-Liga lief sehr unglücklich. Neben Mette fielen jetzt auch Jana und Kira langfristig aus. Bedingt durch den ohnehin schon kleinen Kader konnte der Spielbetrieb nur durch die tolle Unterstützung der Mädchen der WJB 2 und der WJC aufrecht erhalten werden. Ein riesengroßes Dankeschön an die unterstützenden Mädels und an die Trainer und Betreuer der WJB 2 und WJC um Kim Howe und Olaf Reese-Hewig, die alles möglich machen, um der WJB 1 aktive Unterstützung zukommen zu lassen. Ohne diese Unterstützung hätten wir in manchen Spielen keine spielfähige Mannschaft stellen können.

Aktuell spielen wir auf Schleswig-Holstein-Ebene mit formverbesserten Leistungen und schauen optimistisch auf die anstehenden Spiele.

Aktueller Kader: Mette Bech, Cecilie Breindl, Antonia Danker, Jana Fischer, Leonie Friedrich, Gesche Kliese, Martha Krüger, Kira Neise, Rosa Repenning und Ronja Sawierucha

unterstützt und ergänzt von Kira Brethack, Lilly Bromm, Nele Hewig, Paula Kolbe, Ronja Nordheim, Caroline Plüg, Charlotte Salomon, Lillie Schneider und Milja Wilken

Aktuelles Trainerteam: David Flaig und Torsten Friedrich

weibliche Jugend B 2 + C1

Wir sind die Mädchen der wJC & wJB 2. Seit der F-Jugend, also seit 9 Jahren bilden wir ein großes Team. Im ersten Jahr der F-Jugend haben wir auch noch als eine Mannschaft Spiele und Turniere bestritten. Seitdem treten wir (aktuell) 26 Mädels in 2 Jahrgangsmannschaften an. Wir haben seither viel erlebt und noch mehr Spaß gehabt. Jedes Jahr nehmen wir an Rasenturnieren und der berühmten Dänemark-Tour teil, grillen in Olafs Garten oder essen Pizza bei Olaf, während wir Handballspiele schauen und noch vieles mehr. Ein weiteres großes Highlight war das Training mit dem THW-Spieler Miha Zarabec und Niklas Eckberg im Rahmen der Schul- und Vereinstour.

Wir danken unseren Sponsoren bo – tours und der PSD Bank für unsere Trikots und dem Team Beverage für die Aufwärmsshirts.

Ein großer Dank gilt auch den Eltern für die Fahrdienste, das Kuchen backen und das Waschen der Trikots! Besonders hervorzuheben ist auch Physiotherapeutin Kathie Hewig, die alle kleinen und größeren Wehwehchen mit einer unglaublichen Geduld versorgt.

männliche Jugend C 1

Wir sind der ältere Jahrgang der männlichen Jugend C und in der Region Jugend, Staffel 5 zu finden. Aktuell haben wir in der laufenden Saison bereits zehn Spiele absolviert und stehen mit einer Ausbeute von neun Siegen und nur einer Niederlage an der Tabellenspitze. Die Jungs haben sich im vergangenen halben Jahr stetig weiterentwickelt und sind als Team, auf und neben dem Handballfeld, zusammengewachsen. Unser Ziel wird es nun sein die Tabellenführung zu verteidigen und die kommenden Monate als Vorbereitung für die B-Jugend zu nutzen.“

Bild Stand 25.09.2019: von oben links Trainer Dominik Sarau, Jannes May, Elias Neitzel, Laurin Greipl, Vincent Wende, Laslo Witzel von unten links Tjark Meyer, Mattis Mohr, Noah Klose, Lasse Rathje, Nico Lucht

männliche Jugend C 2

Unsere Mannschaft spielt in der Saison 2019/20 in der Regionsliga. Als in diesem Jahr jüngerer Jahrgang (2006- 2007) sind wir sicherlich den meisten Mannschaften körperlich unterlegen, können spielerisch aber weitgehend mithalten. Da wir die Situation eher als Herausforderung denn als Last empfinden, bleibt uns der Spaß erhalten und wir freuen uns auf jedes Spiel.

männliche Jugend D1 + D2

Hallo, wir sind die Jungs der D-Jugend von der SGBB. Wir sind eigentlich zwei Mannschaften, jedoch trainieren wir jeden Mittwoch und Donnerstag alle zusammen, da wir uns auch unter den beiden Teams sehr gut verstehen und auch voneinander einiges lernen können.

Beim Training bringt uns unser Trainerteam, bestehend aus Amelie, Janek und Justus Hensgen und unser Torwarttrainer Bennett Riks, nicht nur in spielerischen Bereichen vieles bei, sondern auch bei Kraft- und Ausdauerübungen. Die D1 steht mit an der Spitze der Tabelle und setzt in ihren Spielen gelerntes schnell und gut um. Den Jungs der D2 gelingt dies auch sehr gut, doch leider sind uns die Gegner meist noch körperlich überlegen und wir mussten einige knappe Niederlagen wegstecken. Jedoch nehmen wir alle aus gewonnenen, so wie verlorenen Spielen vieles mit und können im Nachhinein einiges aus unseren Spielen lernen. Somit lässt sich sowohl die positive Entwicklung jedes einzelnen, als auch die unserer Teamleistungen beobachten, die wir in der letzten Saison durchleben konnten.

Unsere geringe Aufstellung an Spielern schränkte uns teilweise ein, jedoch konnten uns hierbei immer wieder die Eltern beider Mannschaften von der Tribüne aus unterstützen und uns zum weiterkämpfen motivieren. Diese stetig beibehaltende Motivation und unser Kampfgeist sind in beiden Mannschaften eine große Stärke. Zu unseren Stärken gehört auch unser Zusammenhalt, den wir neben vielem anderen aus unserem Trainingswochenende im August 2019 mitgenommen haben. Diese Saisonvorbereitung brachte sowohl uns Spielern, als auch unseren Trainern viel Spaß und Erfahrungen und war für alle eine tolle Erfahrung. 



weibliche Jugend D 1

Wir, die WJD 1, bestehend aus den Jahrgängen 2007/2008 sind eine kleine Truppe mit großem Spaß am Handball. 

Nach einem kurzfristigen Trainerwechsel in der Saison starten wir nun in die Rückrunde und blicken gemeinsam nach vorn. Das Trainerteam freut sich darauf, die Mädchen in ihrer handballerischen Entwicklung zu fördern und zu fordern, jedoch soll weiterhin die Freude im Vordergrund stehen. 

Wir trainieren mittwochs von 16.00-17.30 Uhr am Langenheisch und donnerstags von 17.30-19.00 Uhr am Möhlenkamp und freuen uns immer über neue Gesichter. 

weibliche Jugend D 2

Wir sind die weibliche D-Jugend der SGBB Jahrgang 2008 mit den Trainern Daniel und Torsten. Dies ist unsere erste Saison in der D-Jugend und wir haben dies bisher gut gemeistert. Obwohl wir der „jüngere“ Jahrgang sind, konnten wir gut mithalten, feierten auch einige Siege und haben den B-Pokal erreicht. Die handballbegeisterten Mädels zeigten immer eine tolle Mannschaftsleistungen mit individuellen Einzelaktionen. Durch Siege, aber auch durch die Niederlagen festigt sich der tolle Zusammenhalt weiter, der auch über den Spielfeldrand hinausgeht. Ich denke, wir können uns noch auf schöne Spiele freuen.

Wir sind aktuell 12 Mädchen, die zweimal die Woche mit viel Freude trainieren. Durch individuelle Förderung, aber insbesondere durch persönlichen Einsatz jeder Einzelnen, sind Fortschritte merklich spürbar. Aber wir freuen uns über jeden, der mit uns Handball spielen und mit uns Zeit verbringen möchte. Insbesondere auf der Torwartposition brauchen wir Verstärkung. Wenn Du also Jahrgang 2008 bist und Lust hast, dich zu bewegen, bist Du herzlich willkommen!

Über allem steht bei uns neben dem Spaß am schönsten Sport der Welt auch das Miteinander. Dies war sowohl auf unserer Saisonabschlussfahrt, aber auch an vielen weiteren gemeinsamen Aktivitäten außerhalb des Spielbetriebs spürbar. Auch die Eltern zeigten vollen Einsatz. Unter dem Motto „Runter von der Tribüne, rauf auf die Platte“ waren auch sie beim Weihnachtsturnier aktiv. Ungeahnte Talente kamen hierbei zu Tage 🙂  

An dieser Stelle auch gilt „unseren Eltern“ noch einmal unserer Dank für die weiterhin so tatkräftige Unterstützung. Sei es als “Fan-Kurve“ bei den Auswärtsspielen oder durch die Organisation der Verpflegung bei den Heimspielen, wir können immer auch Euch zählen! 

In diesem Sinne freuen wir uns, die Mädels weiterhin bei ihrer handballerischen Entwicklung zu begleiten, zu fördern und gemeinsame Erfolge zu feiern!

männliche Jugend E

Wir sind die E-Jugend der SG Bordesholm/Brügge und bestehen aktuell aus 16 sportbegeisterten Jungs. Montags und donnerstags fegen wir ab 16 Uhr im Training durch die Halle am Langenheisch bzw. am Möhlenkamp und widmen uns dort dem „schönsten Sport der Welt“.

Am meisten Spaß bringt uns natürlich die Arbeit mit den Handbällen, aber auch Fitness und Koordinationsübungen stehen selbstverständlich auf dem Programm. An den Wochenenden messen wir uns dann mit den anderen Mannschaften im Kreisgebiet.

Als „jüngerer Jahrgang“ gehen die Partien oft nicht unbedingt zu unseren Gunsten aus, aber wir sind weiterhin mit Spaß dabei und wissen, dass der Erfolg für uns noch kommen wird! Wir wachsen immer weiter zu einem Team zusammen und haben viel Spaß miteinander.

Darum freuen wir uns auf die nächsten Spiele….und natürlich immer auch über Verstärkung. Wer also Lust hat, zu uns zu stoßen, ist herzlich willkommen!

weibliche Jugend E 1

Wir sind die weibliche Jugend E der SGBB Jahrgang 2009 mit den Trainern Laurids, Falk, Nadine und Svea. Letztere ist im Moment für ein paar Monate in Dänemark – Hilsen til Svea !!!

In dieser Saison sind wir der „ältere“ Jahrgang und spielen gegen 6 Mannschaften auf ähnlichem Leistungsniveau, so dass in jedem Spiel Spannung garantiert ist. Die letzten 4 Spiele konnten wir für uns entscheiden, so dass wir im Moment mit 12:10 Punkten auf dem 4. Platz stehen.

Unsere 11 Mädels sind richtig klasse, total handballbegeistert, freuen sich mit- und füreinander – eben einfach ein tolles Team, das mit viel Freude dienstags und mittwochs jeweils von 16-17:30 Uhr trainiert und sich kontinuierlich weiterentwickelt. Personelle Verstärkung ist immer herzlich willkommen! Wenn du also Jahrgang 2009 bist und Lust hast, mit viel Spaß und Freude und lieben Mädels Handball zu spielen, dann komm doch einfach mal zum Training vorbei (dienstags: Halle am Langenheisch) – wir freuen uns auf dich!!!

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Eltern, Geschwistern und Großeltern, die uns bei jedem Spiel so zahlreich mit Applaus und Jubel unterstützen, die Verpflegung bei den Heimspielen organisieren, mit uns Spaß am Weihnachtstraining haben, die Kinder immer wieder zum Training oder auch mal zum Bowlen bringen und uns einfach dieses tolle Miteinander ermöglichen! Vielen, vielen Dank!!!

So freuen wir uns, die Mädels handballerisch weiter zu begleiten, zu fördern und gemeinsam Erfolg und Gemeinschaft zu teilen!

weibliche Jugend E 2

Wir sind die selbsternannten „Krümel“ der SGBB, genauer sind wir die WJE2, ein Haufen quirliger Mädels des Jahrgangs 2010.

Wir trainieren dienstags 16 Uhr im Langenheisch und mittwochs um 17 Uhr in der Lindenschule.

Unseren Startschuß hatten wir beim Kleeblatt Tunier in Wellsee, da entstand auch unser Teamname – Krümel – und Trainer Maik wurde zum Keks. Als Mannschaft unternehmen wir auch einiges außerhalb unserer Spieltage. So sind wir im Sommer 2019 im Barfußpark Schwackendorf gewesen, haben mit unseren Eltern am Verkausoffenen Sonntag Kuchen verkauft. Aber unser bisheriges Highlight war, dass wir im Dezember als Zebraskottchen mit dem THW Kiel einlaufen durften. Wir fuhren gleich nach einem Punktspiel mit dem Zug Richtung Kiel. Die Aufregung bei uns allen war groß.

Für 2020 haben wir uns einiges vorgenommen. Immer an unserer Seite die beste Fanbase der Welt. Unsere Eltern sind ein großer Rückhalt bei den Spielen (Fahrdienste, Büffett beim Heimspiel, …) Dafür nochmal herzlichen Dank!

männliche Jugend F

Wir sind die männliche F-Jugend der SGBB (Jahrgang 2011/12) und treffen uns jeden Freitag um 16 Uhr in der Halle zum Training. Viele der Jungs waren letztes Jahr noch „Minis“ und erlernen nun mit Spaß und Leichtigkeit, dass Handball ein Mannschaftssport ist. Dabei helfen die Großen, die ja schon eine Saison F-Jugend hinter sich haben. Einmal im Monat treffen wir uns mit anderen Mannschaften aus dem Kreis zu Spieltagen, wo wir unser Erlerntes aus dem Training in die Spielpraxis umsetzen.

weibliche Jugend F

Die weibliche F-Jugend der SGBB setzt sich aus den Jahrgängen 2011 und 2012 zusammen. Jeden Freitag trainieren wir von 16:00 bis 17:15 Uhr mit insgesamt 15 Mädchen in der Halle am Langenheisch. Dabei geht es darum, mit Spaß und Leichtigkeit den Handballsport zu erlernen.

Außerdem nehmen wir regelmäßig an Spieltagen teil, bei denen wir uns mit Mannschaften aus dem Umland messen. Hierbei geht es nicht darum, zu gewinnen, sondern um Spielpraxis und Erfahrungen zu sammeln. Zudem haben wir dieses Jahr im Sommer am Kreisjugendturnier in Bad Bramstedt teilgenommen.

Wir freuen uns jederzeit über neue Mädchen, die Lust haben, bei uns im Team mitzuspielen!

Minis + Miniminis

Jeden Freitagnachmittag von 15 bis 16 Uhr öffnen sich die Türen der Sporthalle der Hans-Brüggemann-Schule für die jüngsten Handballspielerinnen und Handballspieler der SGBB. Wöchentlich findet dort das Training der Minis und MiniMinis zeitgleich in der unterteilten Sporthalle statt.

Das Training der MiniMinis (Jahrgang 2015-2016) ist auf die Bedürfnisse der kleinsten Vereinsmitglieder zugeschnitten. Auf kindgerechte Art wird der Gruppe der Umgang mit dem Ball nähergebracht. Die Angst vor dem Ball soll durch einfache Übungen genommen und die Freude an sportlicher Aktivität in einer großen Gruppe gefunden werden.

Die Minis (Jahrgang 2012-14) erlernen bereits die wichtigsten Grundlagen und Regeln des Handballspielens auf spielerische Weise. Dazu gehören unter anderem die richtige Wurftechnik und das einprägen der 3-Schritte-Regel. Hier wird schon gezielter mit dem Ball geworfen und das Tor kommt öfter zum Einsatz.

Bestandteil in den Trainingseinheiten beider Altersgruppen sind natürlich auch Bewegungsspiele jeglicher Art (z.B. Ticker, Herr Fischer) sowie Koordinationsübungen um beispielsweise den Gleichgewichtssinn zu schulen.

Neben dem Training fahren wir mehrmals im Jahr alle gemeinsam zu sogenannten Spieletagen. Diese finden reihum bei den Vereinen des Handballkreises Neumünster statt. Auf diesen Spieletagen können die Kids zum ersten Mal Turnierluft schnuppern und im 4+1 System gegen gleichaltrige Kinder Handball spielen.  In dieser Saison waren wir bereits in Nortorf, Tungendorf und Wankendorf zu Gast und dort wurden Medaillen, Naschitüten und Schweißbänder gewonnen!

Der Spaß am Mannschaftssport und die Freude an der Bewegung stehen bei uns natürlich an erster Stelle und wir freuen uns immer über neue Gesichter, die auch während der laufenden Saison gerne mal bei unseren Trainingseinheiten zum Reinschnuppern vorbeikommen können!