Stand 31.08.2019.
Stehend von Links: Sponsor Birgit Heinzel, Max Diedrich, Enno Janßen, Jan Kretschmer, Raphael Henningsen, Luca Bustorf, Justus Hensgen, mittlere Reihe von Links: Jannik Kröger, Willi Liebenau, Leon Birreck, Jonathan Kuhn, Junes Großneck, Mats Engel, Leander Jelinek, untere Reihe von Links: Lucas Hamann, Laurids Heinzel, Jonte Weinand.
Es fehlt Lennad Möller
Stand 31.08.2019.
Stehend von Links: Sponsor Birgit Heinzel, Max Diedrich, Enno Janßen, Jan Kretschmer, Raphael Henningsen, Luca Bustorf, Justus Hensgen,
mittlere Reihe von Links: Jannik Kröger, Willi Liebenau, Leon Birreck, Jonathan Kuhn, Junes Großneck, Mats Engel, Leander Jelinek,
untere Reihe von Links: Lucas Hamann, Laurids Heinzel, Jonte Weinand.
Es fehlt Lennad Möller

Jahrgäng 2003 und 2004

Region Jugend, Regionsliga Staffel 2,    Spielplan und Tabelle: klickt hier

Training:  Montags 17:30 Uhr bis 19.00 Uhr,  Hans-Brüggemann-Schule, Bordesholm. Weitere Info´s bitte direkt den Trainer kontakten.

Trainer:    Gerhard Heller,  Mobil: 015120027244 Mail: gerhard.heller@knoevi.de

Co-Trainer:  Daniel Sarau

Zur neuen Saison 2019/2020 nutzen wir das Medium „Instagram“ als Kommunikationsplattform. Schaut gerne einmal auf unserer Seite „sgbbmj2004_hellboys“ vorbei. Auch über Kommentare oder „likes“ würden wir uns sehr freuen.

Meister Regionsliga 5 mJC 2018/2019

stehend v. li.: Trainer Gerd Heller, Mats Engel, Enno Janßen, Raphael Henningsen,
Leon Birreck, Justus Hensgen, Junes Großneck, Co.-Trainer Daniel Sarau
kniend v. li.: Leander Jelinek, Lucas Hamann, Willi Liebenau, Jonathan Kuhn,
es fehlten: Max Diedrich, Jonte Weinand und Jarmo Schmidt
Stand 31.03.2019

31.03.2019 – Abschied aus der C-Jugend mit Meisterehrung

Heute sollten wir als Gäste zu unserem letzten Pflichtspiel in der C-Jugend die SG Dithmarschen-Süd begrüßen. Da die Meisterschaft schon feststand, freuten wir uns auf ein tolles Abschiedsspiel aus dieser Altersklasse.

Leider hat die SG das Spiel kurzfristig wegen Erkrankungen und Verletzungen abgesagt und auch auf ein Nachholspiel verzichtet, so dass wir die Punkte kampflos zugeschrieben bekommen haben. So blieb es dann bei der Meisterehrung durch den KHV Neumünster. Letztlich blieb das Team in 12 Punktspielen und 4 Spielen „außer Konkurenz“ ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 641 : 243 unterstrichen die Jungs Ihre Überlegenheit in dieser Spielklasse.

Wir haben die freie Zeit dann kurzerhand zu einem Trainingsspiel gegen den jungen Jahrgang der eigenen B-Jugend genutzt, um auch ein wenig die „Luft der höheren Altersklasse“ zu spüren. In einem munteren Spielchen über 2 x 20 Minuten wechselte die Führung immer wieder hin und her und am Ende gab man sich beim Stand von 27:27 die Hände.

Als nächstes Ziel wird nun die SH-Liga-Quali für die B-Jugend angepeilt, bevor es über das ein oder andere Turnier und die Dänemark-Fahrt in die Sommerferien gehen wird.

17.03.2019 – Meisterschaft perfekt gemacht!

Zum vorletzten Saisonspiel empfingen wir heute den Barmstedter TS 2….und dies „um 09.15 Uhr an einem Sonntag!“. Unsere Jungs sind ja bekanntermassen keine Frühaufsteher und schon garnicht Frühhandballer..:-).

Und zur Bestätigung dieser Aussage war auch die erste Halbzeit in der Abwehr mehr als „verschlafen“. Der Angriff funktionierte gewohnt gut. Halbzeitstand 26:13.

Zur zweiten Halbzeit waren dann alle wach geworden – evtl. durch die Kabinenansprache 🙂 – und standen dann wesentlich besser. Die zweite Habzeit wurde dann mit 27:4 gewonnen…Endstand 53.17. Es macht Spass zu sehen, wie neu geübtes im Training verinnerlicht und dann auch im Spiel angewendet wurde. So wurde die „2. Welle“ mit mehrfachem Erfolg gut gespielt. Toll!!

Nun kann uns die Meisterschaft keiner mehr nehmen….GLÜCKWUNSCH JUNGS! Mit dem letzten Spiel am 31.3.19 in der HBS werden wir uns dann aus der C-Jugend verabschieden….und sicherlich ein wenig feiern!

10.03.2019 – Letzte Auswärtsfahrt

Zum letzten Mal in dieser Saison traf sich der „Eltern-Fanclub“ heute bei Lidl und machte sich erneut an die Elbe auf, dieses Mal nach Glückstadt zum MTV Herzhorn 2. Die „Zweite“ spielt außer Konkurrenz, setzt deshalb auch gerne mal Spieler der „Ersten“ oder auch Spieler der B-Jugend ein. So aus diese Mal.

Verzichten mussten wir heute u.a. auf unseren Mittelmann Junes. So erhielt Leon die Möglichkeit, seine Klasse in Abwehr und Angriff zu beweisen. Er hat dann auch durchgespielt und seine Sache u.a. mit 5 Toren und tollen Anspielen sehr gut gemacht. Darüber hinaus wurden dann auch von der Mannschaft einige neue Abläufe wie z. B. die „2.Welle“ erfolgreich angewandt. Zur Halbzeit stand es dann 10:19.

Die eingesetzten B-Jugendspieler hielten die Herzhorner aber immer auch mit gelungenen Durchbrüchen im Spiel. Hier zeigte sich auch, was uns in der nächsten Saison vor allem in der Abwehr erwarten wird. Das sehr faire Spiel endete dann mit 26:39 zu unseren Gunsten. Die Meisterschaft ist uns nun nicht mehr zu nehmen. Die verbleibenden 2 Heimspiele können wir nun in aller Ruhe zur weiteren Ausbildung und Festigung angehen und uns schon mental auf die SH-Liga-Qualifitkation für die B-Jugend vorbereiten.

24.02.2019 – Meisterschaft schon fast „geschafft“

Zum Spitzenspiel begrüßten wir heute Nachmittag in der HBS den MTV Herzhorn 1. Als direkter Verfolger mit zwei Minuspunkten (von uns!) belastet ging es für uns darum, mit einem Sieg die Meisterschaft schon so gut wie „einzufahren“. Entsprechend war die Motivation gegeben. So sehr, das Lucas im Tor beim Einwerfen einen Ball von Enno mit dem Gesicht gehalten hat……mit den entsprechenden blutigen Folgen. Aber Lucas biss sich trotz Kopfschmerzen und schmerzendem Gesicht durch und hielt sehr gut, bis Jonte, der zur Halbzeit ungeplant in der Halle war, ihm einige Zeit Ruhe verschaffen konnte.

In der ersten Halbzeit haben wir durch unsere super arbeitende offensive Abwehr dem Gegner gleich den Zahn gezogen und im Angriff gewohnt variantenreich die Bälle im Tor des Gegners untergebracht. Halbzeit 18:10……Die zweite Halbzeit war geprägt von aufkommender Härte, vor allem vom Gegner. Unsere Jungs ließen sich dadurch ein wenig mitreißen und etwas aus dem Tritt bringen. Trotzdem haben wir den Vorsprung auch über die zweite Halbzeit gebracht und sicher mit 31:23 gewonnen.

Das spricht für die Stärke unserer Truppe und vor allem auch die Ausgeglichenheit. Mittlerweile haben wir für jede Position auf dem Feld eine adäquate Alternative. Insgesamt ein supertolles Spiel gegen einen Gegner, der seine Niederlage nicht kampflos hinnehmen wollte. Nun sind noch drei Spiele zu absolvieren, in denen wir uns nur selber schlagen könnten. Vor daher können wir uns schon auf den 31.3. zum Heimspiel freuen….dann feiern wir aller Voraussicht nach hoffentlich die „MEISTERSCHAFT!“

17.02.2019 – neuer Rekord!

„Auf nach Wrist zu den Störtal Hummeln“ hieß es heute. Mit 10 Spielern ging es zum Rückspiel nach Wrist. Das Hinspiel hatten wir mit einem rekordverdächtigen 54:9 in Bordesholm gewonnen. Es konnte also von weiteren zwei Punkten für uns ausgegangen werden.

Aus diesem Grunde zielte die Kabinenansprache vor dem Spiel auch eher in Richtung eigener Motivation und Sportlichkeit gegenüber dem Gegner.

Wie erwartet war dann der Gegner in allen Belangen hoffnungslos unterlegen. Die Jungs der Hummeln konnten einem dann doch sehr leid tun… Die Seiten wurden bei einem Spielstand von 5:30 gewechselt.

In der Halbzeitpause musste aber auch aus gegebenem Anlass das Thema „Sportlichkeit gegenüber dem Gegner“ noch einmal angesprochen werden. Nach 50 Spielminuten waren die Hummeln dann „erlöst“ und auf der Anzeigetafel stand ein Ergebnis von 9:62 !!! Das ist alsoluter Rekord.

Am nächsten Wochenende wird es allerdings erheblich schwieriger….es kommt zum Spitzenspiel gegen den MTV Herzhorn 1.

03.02.2019 – Kremperheide in Bordesholm

Heute empfingen wir am Langenheisch die HSG Kremperheide/Münsterdorf zum Rückspiel. Das Hinspiel hatten wir deutlich mit 40:20 gewonnen, so dass man eigentlich von einem sicheren Sieg ausgehen konnte.

Aber wie es manchmal so ist, zog sich Joni beim Trainingsspiel am Mittwoch gegen Dänischenhagen eine Knieverletzung zu und fällt auf alle Fälle 2 Wochen aus. Da somit eines unserer wichtigsten Stützen in der Abwehr ausfiel, musste Enno in die Bresche springen und diese Position übernehmen….und das hat er mit Bravour gemeistert. Tolle Leistung!! Auch konnten wir heute wieder auf unseren zweiten Torwart zurückgreifen. Jonte war nach fast 3 Monaten verletzungsbedingter Pause wieder an Bord. Das hat uns alle sehr gefreut.

Insgesamt entwickelte sich der Spielverlauf dann doch wie erwartet. 24:12 zur Pause war deutlich. Auch der Endstand von 48:25 zeigte, das in der zweiten Halbzeit nicht nachgelassen wurde. Erfreulich war auch, das einige der im Training geübten neuen Abläufe auch im Spiel geklappt haben.

Lediglich 25 Gegentore (die meisten in dieser Saison!) hätten nicht sein müssen. Dafür waren aber überwiegend die Auswechselungen in der zweiten Halbzeit verantwortlich, da „munter“ auf allen Positionen durchgewechselt wurde.

30.01.2019 – Trainingsspiel gegen MTV Dänischenhagen

Heute begrüßten wir die SH-Liga-Mannschaft des MTV Dänischenhagen zu einem Trainingsspiel während unserer Trainingszeit. Der Kontakt zu Ulrike Voigt als Jugendwartin und Trainerin der mJC entstand im letzten Jahr auf dem Turnier in Kiel-Wellsee. Wir vereinbarten eine Spielzeit von 3 x 20 Minuten und hatten mit Sebastian Klinke sogar einen Bundesliga-Schiri…!! Insgesamt war es eine tolle Trainingseinheit unter Spielbedingungen. Besonders die Ausdauer wurde auf die Probe gestellt, weil spätestens in der dritten „Halbzeit“ die Beine schwer werden. Spielerisch war es für uns im Angriff kein Härtetest, lediglich die Abwehr hatte es mal mit etwas anderen „Kalibern“ als sonst zu tun. Die Anzahl der Tore war dann auch nicht so von Bedeutung. Insgesamt entschieden wir das Spiel mit mind. 10 Toren Unterschied für uns.

26.01.2019 – Erstes Punktspiel im neuen Jahr

Heute machten wir uns zu unserer kürzesten Ausfahrtsfahrt zur SG Wift Neumünster auf den Weg.

Die SG Wift belegt z. Z. mit 10:8 Punkten einen gesicherten 4. Platz in der Liga, haben aber auch einen der torgefährlichsten Spieler der gesamten Liga in Ihren Reihen. Es galt also, die Kreise dieses Spielers nicht zu groß werden zu lassen. Diese Aufgabe meisterten die Jungs um Joni und seine Kollegen aus der offensiven Abwehrformation zumindest in der 1. Halbzeit hervorragend. Dazu zog unser Angriff das gewohnt gute, schnelle und variantenreiche Spiel durch, so das es nach 25 Minuten 7:22 stand.

In der zweiten Halbzeit wurde dann auch nicht nachgelassen. Lediglich auf unserer linken Abwehrseite haben wir uns in den letzten 10 Minuten des Spiels einige Tore „eingefangen“, die auf jeden Fall vermeidbar gewesen wären. Trotz alledem endete das Spiel beim Stande von 18:43 deutlich für uns.

Wiedermal haben sich 9 von 10 Feldspielern in die Torschützenliste eingetragen, was für die Qualität dieser Mannschaft spricht.


hinten v li.: Enno, Joni, Raphi, Leander, Jarmo, Junes vorne v. li.: Max, Mats, Jonte, Lucas, Leon, Willi, Justus Stand: 15.12.2018

11.01.2019 – Trainingsspiel gegen Bad Bramstedt 1

Auf Einladung des bisher ungeschlagenen SH-Liga-Spitzenreiters sind wir  mit 11 Spielern zu einem Trainingsspiel aufgebrochen. Ziel dieses Spiels für uns war die Standortbestimmung…wo stehen wir, wenn wir gegen einen spielerisch und körperlich wesentlich besser aufgestellten Gegner treffen.

Wir haben uns auf eine Spielzeit von 3 x 20 Minuten geeinigt. Nach einer ausreichenden Aufwärmphase ging es dann los.

Es zeigte sich sehr schnell, das dieser Gegner nicht umsonst die SH-Liga anführt. Schnelles variantenreiches Spiel, super Abwehr mit tollem Torwart. Aber unsere Jungs brauchten sich überhaupt nicht zu verstecken. Ganz im Gegenteil….nach den ersten 20 Minuten stand es „nur“ 15:9 für Bad Bramstedt. Unsere Jungs haben vor allem im Angriff munter mitgespielt und den Gegner das ein oder andere Mal überrascht. In der Abwehr war es erwartungsgemäß aufgrund der teilweise erheblichen körperlichen Überlegenheit schwieriger…..trotzdem: nach 20 Minuten nur 15 Tore…alle Achtung!!

In den zweiten 20 Minuten wurde auf beiden Seiten munter durchgewechselt….aber auch hier hielt sich das Ergebnis in Grenzen…17:14 für Bad Bramstedt…..

In den letzten 20 Minuten haben wir dann ganz bewusst die Mannschaftsaufstellung durchgemischt. Es haben Spieler auf Positionen gespielt, auf denen sie noch nie spielen mussten. Das haben aber alle hervorragend gemeistert. Da die Kraft jetzt allerdings merklich nachlies (ein großteil der Jungs hatte an diesem Tag bereits in Schule oder Verband mindestens 90 Minuten Handball in den Knochen) war das Ergebnis dieser „Halbzeit“ mit 20:12 deutlicher. Insgesamt stand es nach 3 x 20 Minuten 52:35.

Das Spiel hat für uns die Erkenntnis gebracht, das wir uns auch hinter einer Spitzenmannschaft der SH-Liga nicht verstecken brauchen. Außerdem hat es auch für einige Positionen neue Möglichkeiten eröffnet, die es gilt, in der Zukunft weiter auszubauen.

Den Jungs, wie auch Daniel und mir, hat es viel Spass gemacht. Bad Bramstedt hat sich auch angeboten, in nächster Zeit mal zu uns zu einem Gegenbesuch zu kommen. Dieses Angebot werden wir gerne annehmen.

05.01.2019 –
Neujahrsturnier bei GH Lübeck 1876

Wegen der doch langen Spielpause v. 17.12.18 bis 25.01.19 haben wir die Möglichkeit genutzt, bei dem o.g. Neujahrsturnier Spielpraxis zu bekommen. Als Gegner hatten wir MTV Dänischenhagen (SH-Liga), Schwaaner SV (Bezirksliga Ost, Mecklenburg-Vorpommern), TSV Travemünde (Regionsklasse Süd/Ostsee) und den Veranstalter GH Lübeck 1876 (Regionsliga Süd/Ostsee).

Die Spiele sollten jeweils 20 Minuten dauern und waren sehr straff „durchgetaktet“. Nach dem leichten Aufgalopp gegen den Veranstalter (21:6) hatten wir es mit unserem Trainingsspielpartner Dänischenhagen zu tun. Das Spiel war dann schon anspruchsvoller und wurde aber letztlich ungefährdet mit 26:21 gewonnen.

Dann kam mit dem Vertreter aus MV ein körperlich sehr starker Gegner, der schwer einzuschätzen war. Entsprechend wurde es auch ein spannendes Spiel. Leider hatten unsere Jungs vom Siebermeterpunkt erhebliche Schwächen….4 von 5 Siebenmetern wurden vergeben…teilweise noch nicht mal das Tor getroffen…Trotzdem haben wir die meiste Zeit geführt. Zum Ende der Spielzeit wurde es aber eng….beim Stande von 14:14 war die Spielzeit um, der Schwaaner SV bekam aber noch einen Siebenmeter zugesprochen….und Lucas hält diesen Wurf und liess sich anschließend von seinen Mitspielern feiern…zurecht!

Das letzte Spiel gegen Travemünde war nun dann ein „‚Endspiel“. Gewinnen wir, sind wir Turniersieger. Aber diesmal ließen sich die Jungs von der teilweisen körperlichen Überlegenheit nicht beeindrucken und siegt letztlich hochverdient mit 22:11.

Es waren tolle, spannende und erfolgreiche Spiele, die den Ausflug nach Lübeck voll rechtwertigten.

Nun geht es am 11.01.19 nach Bad Bramstedt zum Trainingsspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer und haushohen Meisterschaftsaspiraten der SH-Liga.

mJC1 Saison 18/19
Spieler: Jonte, Leander, Max, Joni, Justus, Junes, Willi, Leon, Jarmo, Mats, Enno, Lucas, Raphi
Trainer: Gerd
Co.-Trainer: Daniel
 
 
 

16.12.2018 – Der „halbe“ Weg zur Meisterschaft!

Heute machten wir uns zur nächsten langen Auswärtsfahrt nach Kollmar auf den Weg. Der MTV Herzhorn 1 erwartete uns zum Spitzenspiel. Herzhorn 1 war bisher auch wie wir verlustpunktfrei und mit einem Torverhältnis von 254:116 nach 7 Spielen nicht zu unterschätzen (wir 301:108 bei gleicher Spielanzahl). Zumal wir in der SH-Liga-Quali auch bereits gegeneinander gespielt ….und mit nur drei Toren gewonnen haben. Wir wussten also, welch schwerer Gegner auf uns wartet.

Wir hatten entsprechend großen Respekt, hatten uns aber auch viel vorgenommen….durch unsere Abwehrumstellung dem wurfstarken Herzhorner Rückraum „den Zahn ziehen“ und vorne durch unser schnelles und variabeles Spiel zu punkten.

Beides ist voll aufgegangen…..Herzhorn hat im Verlauf des Spiels nie geführt, zur Halbzeit hatten wir bereits ein klares 9:18 herausgespielt und konnten ruhig in die Pause gehen. Der Herzhorner Rückraum kam mit unserer neuen Abwehr überhaupt nicht zurecht, was unseren Jungs noch zusätzlich Sicherheit gab.

In der zweiten Halbzeit wurde die Gangart der Herzhorner vor allem im Angriff härter und teilweise sehr grenzwertig. Da wurden einfach mal unsere Abwehrspieler „abgeräumt“……was leider nicht ohne Blessuren bei einigen Jungs blieb. Aber alle haben super füreinander gekämpft und mit einem unbändigen Siegeswillen nie einen Zweifel aufkommen lassen, wer hier heute gewinnt.

So stand dann auch ein klares 23:31 am Ende auf der Hallenuhr. Ein Ergebnis, was hochverdient ist. Einen besonders guten Tag erwischte auch Lucas im Tor, der wirklich super gehalten hat und uns mit seinen Leistungen den deutlichen Sieg gesichert hat. Daumen hoch Lucas!!!

Jetzt ist erst einmal Weihnachts- u. WM-Pause, die wir im neuen Jahr mit einigen Trainingsspielen gegen höherklassige Mannschaften und einem Turnier in Lübeck überbrücken werden.

 

15.12.2018 – Generalprobe geglückt!

Heute empfingen wir zum ersten Rückspiel der Saison die TuRa Meldorf in Bordesholm.

Im Hinblick auf das bevorstehende Spitzenspiel am Sonntag haben wir in der vergangenen Trainingswoche unsere Abwehr ein wenig „modifiziert“, um den starken Rückraum des Gegner nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Diese „neue“ Abwehr haben wir dann heute gleich in der Praxis getestet……mit großem Erfolg. Die Jungs haben die neuen Abläufe super umgesetzt und für sich verinnerlicht…..klasse nach so kurzer Trainingszeit.

So verlief dann auch das Spiel. Zur Halbzeit stand ein 26:8 auf der Anzeigetafel. Es wurde ein tolles Tempospiel aufgezogen….mit traumhaften Pässen von Lucas und auch anderen Spielern. Die Krönung war der Traumpass von Leon übers gesamte Feld in die Hände von Justus kurz vor der 6-Meter-Linie in Bedrängnis…….Wahnsinn!!!!

Am Ende war es das zweite Spiel der Saison mit mehr als 50 Toren…..51:18! Und 9 Spieler in der Torschützenliste….. Geglückte Generalprobe für das Spitzenspiel morgen in Kollmar. „Herzhorn…wir kommen!“

09.12.2018 – und wieder in die Ferne….nach Dithmarschen!

Heute mussten wir unsere nächste weite Auswärtsfahrt zur SG Dithmarschen-Süd antreten….und das ohne „Cheftrainer“. Gerd war den ganzen Tag auf dem Bordesholmer Weihnachtsmarkt eingebunden. Aber Daniel als Co.-Trainer war ja da und hat seine Sache sehr gut gemacht.

Am Ende stand ein deutliches 12:40 an der Anzeigetafel in der gegnerischen Halle. So ganz zufrieden wie das Ergebnis es meinen mag, war Daniel aber doch nicht. Zu viele technische Fehler, zuviele Aluminiumtreffer (anscheinend sind auch die Tore in Dithmarschen ein wenig kleiner #lach#) und eine nicht so gute Abwehrarbeit.

Zum Glück für uns, das der Gegner diese Schwächen nicht auszunutzen wusste.

Spätestens zum nächsten Doppelspielwochenende muss es aber besser laufen, zumal mit dem MTV Herzhorn 1 am Sonntag auswärts eine ebenfalls verlustpunktfreie und sehr spielstarke Mannschaft auf uns wartet.

Vorher empfangen wir am Samstag zum ersten Rückspiel der Saison die TuRa Meldorf in der HBS. Hier gilt es, die Schwächen von heute abzustellen und verletzungsfrei zu bleiben. Dann kann der erste „Showdown“ in dieser Saison kommen.

24.11.2018 – Auf geht´s an die Nordsee!!

Heute reisten wir zu unserer weitesten Auswärtsfahrt zur TuRa Meldorf. Anpfiffzeit war 14:30 Uhr, also wieder zur „Mittagsschlafzeit“, was sich auch wiedermal in der ersten Halbzeit bemerkbar machte. Wir kamen sehr schwer auf Drehzahl und hatten auch in der Abwehr Probleme mit dem z. T. starken Rückraum des Gegners. Zudem kam hinzu, das die Tore in Meldorf wohl ein wenig kleiner sind als normal………etliche Pfosten- und Lattentreffer aus meist völlig freien Positionen schienen dies anzunehmen….natürlich ist dem nicht so!!! Zumindest nach den ersten verschlafenen 15 Minuten kamen die Jungs dann einigermaßen in Fahrt. Und so stand es dann zur Halbzeit 10:17 für uns.

In der zweiten Halbzeit haben wir dann die in der Pause besprochenen Schwachpunkte – vor allem in der Abwehr – abgestellt und kamen letztlich sicher zu einem 17:40 Auswärtssieg. Dabei ist zu bedenken, dass das Aluminium des gegnerischen Tores mindestens 15 Treffer aushalten musste!!!

Hervorzuheben ist zum wiederholten Male die geschlossene Mannschaftsleistung der Jungs…..auf jeder Position besteht Torgefährlichkeit und so erscheinen dann auch fast immer alle Spieler in der Torschützenliste. Klasse Jungs!!

Nun ist erst einmal ein Wochenende spielfrei. In 14 Tagen fahren wir dann zur nächsten weiten Auswärtsfahrt nach St.Michaelisdonn und danach kommt es an einem Doppelspielwochenende auswärts zum Spiel gegen den vermeindlichen Mitkonkurrenten um die Meisterschaft, dem MTV Herzhorn 1.

17.11.2018 – Mittagsmüdigkeit….

Die für uns ungewohnte Anpfiffzeit – Samstags um 14 Uhr – in der Schäferberghalle bei der 2.Mannschaft der Barmstedter TS hatte für unsere Jungs Folgen. Bereits in der 15. Spielminute war eine erste Auszeit dringend erforderlich. Zu diesem Zeitpunkt führten wir zwar 5:7, allerdings war das Spiel in Angriff und Abwehr bis dahin eher von einer Art Mittagsmüdigkeit geprägt. Es musste was geschehen…..Eindringliche Worte an die Spieler und eine Umstellung in der Abwehr brachten dann auch prombt die Wende. Das Spiel lief wieder wesentlich flüssiger und effektiver….in Angriff und Abwehr. So führten wir dann zur Halbzeit mit 7:17.

Nach einer ruhigen, aber eindringlichen Kabinenansprache sollten die zweiten 25 Minuten dann ganz anders aussehen. Im Angriff effektiver und diziplinierter und in der Abwehr wurde wieder mehr antizipiert und der Spielaufbau des Gegners frühzeitig gestört. So konnten sich zum Ende des Spiels alle 8 (!) Feldspieler in die Torschützenliste eintragen und beim Stande von 14:43 wurde das Spiel abgepfiffen.

Nächstes Wochenende treten wir unsere weiteste Auswärtsfahrt nach Meldorf an und hoffen dann auf weitere 2 Punkte im Meisterschaftskampf.

11.11.2018 – Spiel ohne Wertung!

Heute erwarteten wir in Bordesholm die zweite Mannschaft des MTV Herzhorn. Da trotz ursprünglicher Planung die „Zweite“ keine komplette Mannschaft mehr zusammen bekommt, wird bei den Punktspielen durch Spieler der „Ersten“ aufgefüllt. Daher spielt Herzhorn 2 leider außer Konkurrenz.

So konnten auch gleich zu Anfang Spieler eingesetz werden, die sonst weniger Spielanteile bekommen. Und sie machten ihre Sache sehr ordentlich…Halbzeit 15:8 war in Ordnung. Nach der Pause war allerdings vor allem in der Abwehr „der Faden gerissen“. Ein ums andere mal konnten die Rückraumspieler von Herzhorn nicht gehalten werden und kamen zu vielen Toren. Zum Glück war der Angriff noch einigermaßen aufgestellt, obwohl auch hier etliche Chancen verspielt, bzw. durch den sehr guten Torhüter von Herzhorn vereitelt wurden. So wurde die 2. Halbzeit mit „nur“ 18:16 gewonnen…Gesamtergebnis 33:24!

Im Hinterkopf war dann wohl doch mehr die Tatsache, das es sich um eine „Trainnigsspiel“ handelte.

Nächste Woche auswärts in Bramstedt wird allerdings eine bessere Mannschaftsleistung erforderlich sein, um mit 2 Punkten wieder die Heimreise anzutreten.

27.10.2018 – Kantersieg!

Heute erwarteten wir die HSG Störtal Hummeln in Bordesholm. Die Hummeln hatten bisher erst ein Punktspiel gespielt und dieses deutlich verloren. Aber was heisst das schon. So war dann auch die Marschrichtung, das Spiel mit voller Konzentration bis zum Abpfiff anzugehen.

Schnell stellt sich heraus, dass das heute kein Problem für die Jungs werden sollte. Erst in der 13. Minute fiel das erste Tor für die Hummeln….beim Stande von 14:0!!! Trotz der hohen Überlegenheit unserer Jungs wurde aber in Abwehr und Angriff nicht nachgelassen und konsequent weiter hochkonzentriert gespielt. Junes hatte auf der VM-Position etliche Bälle „gefischt“, sodass er am Ende mit 22 Toren geführt wurde…Rekord für ihn! Sogar Lucas hat mit der Rücknummer 1 als Feldspieler zwei Tore zum Rekordendstand von 54:9 beigetragen.

23.09.2018 – Revanche geglückt!

Nachdem wir in der SH-Liga-Qualifikation der C-Jugend im Mai diesen Jahres sehr unglücklich gegen die HSG Kremperheide/Münsterdorf mit einem Tor verloren haben, kam es nun zum erneuten Aufeinandertreffen in der Punktrunde in Münsterdorf.

Mehr Motivation war nicht möglich! Und so verlief das Spiel dann auch……jeder einzelne Spieler hat sich voll reingehängt und wir haben von Anfang an durch unsere Spielweise klar gemacht, wer heute als Sieger die Halle verlässt. So stand es zur Halbzeit bereits 18:7 für uns. In der zweiten Halbzeit wurde dann nochmal eine „Schippe draufgelegt“ und beim Stande von 40:20 für uns wurde dann abgepfiffen. Alle Feldspieler haben sich in die Torschützenliste eingetragen….Klasse!

Es war ein tolles Spiel über die gesamte Spielzeit. Nun sind erst einmal Ferien und Ende Oktober geht es dann mit nächsten Heimspiel gegen die Störtal Hummeln weiter.

15.09.2018 – Endlich Saisonstart!

Das erste Spiel in der neuen Saison 18/19 bestreiten wir in Bordesholm. Gegner ist die SG WIFT Neumünster….ein „alter Bekannter“ aus der vergangenen Saison. Waren diese Spiele doch immer knapp ausgegangen und sehr emotional geführt worden.

Doch diesmal sollte es anders sein. Bereits zur Halbzeit führen wir mit 18:7 und lassen auch in der zweiten Halbzeit nicht nach. Am Ende stand ein klarer und ungefährdeter Sieg mit 33:18 zu Buche. Sechs von Neun Feldspieler haben sich in die Torschützenliste eingetragen. Nach der langen Sommerpause war das ein hervorragender Saisonstart.